Referenzen

Was unsere Kunden sagen ist uns sehr wichtig! Hier möchten wir Ihnen eine Übersicht der erhaltenen Kundenenmeinungen geben!

Flöten von Bernhard Hammig – das Nonplusultra für professionelle Flötisten! Vielleicht gibt es lautere Instrumente oder einfach zu bedienende mit wenig Widerstand. Aber wo findet man ein Instrument mit einem so persönlichen Klang und mit vielen Farbmöglichkeiten? Jede Flöte hat eine eigene Persönlichkeit – ist unverwechselbar. In dieser Hinsicht bleibt die Konkurrenz weit zurück.

Prof. Roswitha Staege, Berlin

HUZHE geboren 1981, Soloflötist des Shanghai Symphony Orchestra aus dem Jahr 2000, er hält den Rekord des jüngsten Hauptspielers während der langen Geschichte des Shanghai Symphony Orchestra.

Er Studierte in der Mittelschule des Konservatoriums für Musik in Shanghai in den Jahren 1993 bis 2000, erlangte den Master-Abschluss in Flöte, nachdem er 2 Jahre an der Universität für Musik in Hamburg studiert hatte. Außerdem ist er Professor am Shanghai Conservatory of Music für Flöten.

Er spielte in vielen wichtigen Shows zusammen mit dem Shanghai Symphony Orchestra: APEC im Jahr 2001; 30. Jahrestag der Sino-Deutschland in Berlin im Jahr 2004; 130. Jahrestag des Shanghai Symphony Orchestra im Jahr 2009 und auch Nordamerika Tour; als Agent für die Shanghai Expo in New York im Jahr 2010; Europa Tour im Jahr 2013; für die UN- und Südamerika-Tour im Jahr 2015.

Er ist jetzt der Sprecher für Hammig Flöten in Groß-China-Bereich, und verwendet 22ct Flöte mit 14ct Mechansim von Herrn Bernhard Hammig gemacht. “Die Sounds sind wirklich wundervoll und ich liebe es. Gratulation ‘, Huzhes Kommentare für seine Flöte.

HUZHE Soloflötist im Shanghai Symphony Orchestra

Die Flöten von Bernhard Hammig sind für mich ein bißchen wie eine Quadratur des Kreises im Flötenbau, sie vereinen den individuellen, charaktervollen Klang der alten Hammig-Flöten mit den seither gestiegenen Anforderungen an Tragfähigkeit, Ansprache, Intonation und Beweglichkeit in nahezu idealer Weise.
Sie klingen nie neutral, leer oder einfach nur “laut”, sondern immer sehr warm, voll und lebendig, reagieren dabei gut und bieten dem Spieler dadurch mehr Möglichkeiten, den Klang musikalisch und persönlich zu gestalten.
Gerade auch im Orchester machen sie durch ihre klangliche Mischungs-Fähigkeit und Variabilität verbunden mit guter Tragfähigkeit ganz einfach sehr viel Freude.

Bernhard Kury, Sächsische Staatskapelle Dresden

Die wachsende Vertrautheit mit meiner neuen Flöte ist mit Entdeckungen verbunden, und ich bin sehr angetan von diesem Instrument.
Es ist Ihnen meiner Meinung nach gelungen, die sehr guten Instrumente Ihres Großvaters mit Gewinn weiter zu entwickeln zu einem neuen Flötentypus, welcher den Anforderungen unserer Zeit auf hoher Ebene entspricht.
Die allgemein “objektiven ” Anforderungen sind optimal erfüllt: Großer, in allen Registern homogener Ton, weiter dynamischer Bereich, sehr gute Ansprache, beste Intonationsskala, gute Flexibilität in Bindungen und Sprüngen und eine präzise, geräuschlose Mechanik.
Hinzu kommt das Wichtigste, die Klangqualität:
Wärme ohne Dumpfheit, Brillanz ohne Leere und Agressivität, Grösse ohne Forciergefühl, Piano ohne Verlust des Kerns, in sich ruhender, fliessender Klang ohne künstliche Belebung, Helligkeit und Dunkelheit in guter Balance und dazu eine beeidruckende Tragfähigkeit. So freue ich mich auf das zweite Instrument.

Günter Rumpel, Soloflötist im Tonhalle Orchester Zürich (1974-2002), Lehrbeauftragter an der „Hochschule Musik Theater Zürich"

Der Sound der Hammig-Flöten hat mein Leben begleite – von meiner ersten „Rezital“ von August-Richard Hammig über mehrere Flöten (Silber und Weißgold) von Johannes Hammig bis hin zu dieser wunderbaren, ganz besonderen 22k Goldflöte von Bernhard Hammig!
Diese letzte ist für mich die Krönung: zur Tradition des vollen Klanges, des berühmten und begeisternden Hammig-Sounds, kommt eine Klarheit in der Tiefe und das offene Strahlen der Höhe. Die Ansprache ist in allen Registern direkt und deutlich, das Legato hat die uns von den Hammig-Flöten bekannte Gesanglichkeit mit noch gesteigerter Geschmeidigkeit. Besonders beglückend und inspirierend sind die vielen Klangfarben, die mir mit diesem Instrument möglich sind.
Ich bin seit nunmehr über 40 Jahren überzeugter Hammig-Spieler.

Michael Faust, Soloflötisten beim WDR Sinfonieorchester Köln

Das war der Tag, an dem ich erstaunt war, als meine J.Hammig Silver Flute sich weigerte, bei einer Probe in Izmir zu spielen. Es wurde kontrolliert und aber kein Fehler gefunden. Und ich konnte das Konzert am nächsten Tag mit viel Erfolg spielen, alles war in Ordnung. Dann reisten wir nach kurzer Zeit nach Lahr / Scwarzwald / Deutschland, um Johannes Hammig, den Produzenten meiner Flöten, in seinem  Atelier zu treffen. Ich war schockiert, von seinem Ableben genau dem Tag zu erfahren, als meine Flöte sich weigerte zu spielen! Das ist etwas, das ich niemals vergessen kann und was meine Bindungen mit der Hammig-Familie besonders mit Johannes Hammig stärkt. Obwohl er verstorben ist, ich fühle immer noch seine Existenz und Hilfe in vielerlei Hinsicht. Er hatte monatelang auf meinen Flöten gearbeitet, die jedes einzelne Teil mit großer Sorgfalt und Präzision herstellten. Jeder macht Flöten, aber Hammig schafft Flöten mit Seele und Geist! Und er hat meine Flöten so präzise geschaffen, dass ich damit meine Gefühle ausdrücken kann. Meine Flöten sind immer meine engsten Freunde gewesen und sie teilen alle meine Gefühle, die ich durch sie zeigen kann. Ich habe viele CDs aufgenommen (17 davon sind weltweit vertreten und einige andere sind auf der Reihe …) und spielten mit großer Freude Tausende von Konzerten mit meinen Hammig Flöten. Ich spiele seit 1995 Hammig-Flöten, glücklich. Und ich danke Bernhard Hammig für die Fortsetzung der Familientradition, die besten Flöten der Welt zu machen. Er hat auch neue Erfindungen wie die “Magic Crown” und er experimentiert neue Legierungen an seinen Mundstücken, sind ein großer Erfolg .

Sefika Kutluer
www.sefikakutluer.com
www.sefikakutluerfest.com
www.facebook.com/sefika.kutluer

 

Sefika Kutluer, Ankara, Türkei

Die Flötisten der www.wiener-symphoniker.at sind davon überzeugt, daß die Hammig-Flöten zur Verwirklichung der speziellen wiener Klangvorstellung besonders geeignet sind.Die Flöten klingen offen, strahlend, leicht und mischen sich ausgezeichnet im Holzbläsersatz, im Gegenteil zu manch recht scharf klingenden Flöten, welche sich geradezu trennen vom Holzsatz.
Im Pianospiel besitzt der Ton der Hammig-Flöten immer noch viel Substanz an Farben und ist nicht einfach nur leise.

Univ. Prof. Raphael Leone, Wien

Kontakt

Kunstwerkstätte Böhmflötenbau

Am Schießrain 17 • 77933 Lahr

Telefon: +49 7821 22802
Telefax: +49 7821 32487

E-Mail: info@hammig-flutes.com

Datenschutz

12 + 5 =